Beauty Networking: Erfolgreich in der Beauty Branche vernetzen

 

Um langfristig erfolgreich zu sein, sollte man sich ein Netzwerk aus Gleichgesinnten aufbauen. Egal ob Friseur, Kosmetiker, Masseur oder Nageldesigner, baue deine Kontakte immer weiter aus und pflege dein Image. Nun stellt sich die Frage aller Fragen: Wie gewinnt man den Support seiner Branchenkollegen? Während der Ausbildungszeit ist es natürlich einfacher Leute kennenzulernen. Doch was macht man, wenn man den Brancheninkubator verlässt und dann einen eigenen Salon gründet? Diese Tipps helfen dir in der Beauty Branche Fuß zu fassen

Führe einen Beauty-Blog

Egal an welchem Punkt deiner Karriere du stehst, du hast bereits einen langen und erfahrungsreichen Weg zurückgelegt. Sicherlich hast du viel zu erzählen: Öffne dich und erzähle von deinen Erfahrungen. Mit einem öffentlichen Blog auf Instagram oder YouTube kannst du einfacher denn je große Menschenmengen erreichen. Mit dem Eintritt in die Öffentlichkeit erreichst du nicht nur wissenshungrige Mitstreiter, sondern auch viele potenzielle Kunden.

Gehe auf Events und helfe anderen

Komme hinter deinem Stuhl hervor. Der Aufbau von Beziehungen zu Gleichgesinnten funktioniert am besten wenn du präsent bist und dich zeigst. Ein super Ventil hierzu sind unteranderem Wohltätigkeitsveranstaltungen. Es gibt kaum ein besseres Gefühl, als anderen in Not zu helfen. Schließe dich zusammen mit anderen und spendet eine Verjüngungskur zusammen mit einigen eurer Lieblings-Schönheitsprodukte als Gewinnspiel. Gibt ein kostenloses Makeover oder führt kostenlose Beauty-Kurse für Krebspatienten durch.

Aber auch klassische Networking Events wie Messen oder Branchen Parties helfen dir dabei, dein Netzwerk zu erweitern und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Mache deinen Salon zu einem Co-Working Space

Sei clever und nutze deine freien Salonflächen bestmöglich. Schließe dich mit anderen Leuten zusammen und bietet in einem Salon unterschiedliche Behandlungen an. Wenn ihr euch beispielsweise dazu entschließt eine Studiofläche von insgesamt 100 Quadratmetern anzumieten, so kann man es in drei Räume unterteilen und ein komplettes Beauty Space daraus machen. Ihr arbeitet nicht alleine, teilt euch die Kosten und bietet euren Kunden einen enormen Mehrwert. So kann ein Kunde sich an einem Ort die Haare schneiden-, die Nägel machen und sich massieren lassen. Auf Salonflex findest du tolle Salons, die auf der Suche nach Salonpartnern sind.

 

Teilen: